Hitzeschlacht endete 1:5

Bei sehr hohen Temperaturen um die 34 Grad Celsius im Schatten trafen heute die Herren 65 ersatzgeschwächt auf einen starken Gegner aus Pohlhausen. Besonders unsere Nummer 1 Gerd Peisker setzte die Hitze erheblich zu. Nach gewonnenen ersten Satz mit 6:2 kam es im 2. Und 3. Satz aufgrund der extremen Hitze zu einem nicht erwarteten Einbruch. Nur unsere Nummer 2 Günter Wagner schien die Hitze nichts auszumachen. Er gewann als einziger Spieler sein Einzel souverän mit 6:1 und 6:3.

Da auch alle Doppel verloren wurden, stand das Ergebnis am Ende mit 1:5 fest. Schade. Aus dem erhofften zweiten Platz in der Tabelle wurde nun nach Abschluss aller Spiele nur ein vorletzter 4. Platz. Nun heißt es die Saison abzuhaken und im nächsten Jahr neu anzugreifen.

—–> Abschlusstabelle mit allen Ergebnissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.