Ein 3:3 zum Auftakt

Nach der 2:4 Niederlage gegen Lichtenberg im letzten Jahr schafften die Herren trotz einer Zerrung von Marius Euteneuer in ihren ersten Spiel ein verdientes Unentschieden. Sebastian Schönhoff und Elias Langer gewannen ihre Einzel und Daniel Canisius mit Sebastian Schönhoff das Doppel zum 3:3.

Als Beobachter der Mannschaft traue ich in diesem Jahr den Herren einen Platz im oberen Teil der Tabelle zu.

F.S.

Unerwarteter Sieg

Nach der Pokalniederlage am Mittwoch mussten die Herren 60 heute in Bergisch Gladbach zum Medenspiel antreten. Der Ausfall von 3 Leistungsträgern (Gerd Peisker, Michael Ludwig und Markus Wette) sowie die noch nicht ausgeheilten Verletzung von Capitano Horst Heitkamp ließen nichts Gutes ahnen.

Es kam jedoch anders als befürchtet. Horst gewann unerwartet sein Einzel an der Position zwei und holte so mit Matthias Mayer und Andreas Claudius 3 wichtige Punkte im Einzel. Durch einen taktischen Schachzug bei der Aufstellung der Doppel konnte das erste Doppel M.Meyer/A.Claudius und das dritte Doppel A. Schmale/G. Wagner gewonnen werden.

Wenn man bedenkt, dass insgesamt 4 Champion-Tiebreaks gespielt wurden ist der Sieg mit 5:4 glücklich, aber nicht unverdient.

Herren 60 starten mit 2:7 Niederlage

Ohne die Verletzten Michael Ludwig und Markus Wette traten die Herren 60 in ihrem ersten Spiel beim TC St. Augustin an. Nach den Einzeln lag man schon mit 5:1 zurück. Horst Heitkamp konnte sein Einzel aufgrund einer Verletzung beim Stande von 2:4 nicht weiterspielen und Andreas Claudius und Gerd Peisker mussten ihr Einzel knapp im Champions Tiebreak abgeben.

Spieler des Tages war wieder einmal Matthias Meyer der sowohl sein Einzel als auch sein Doppel mit Andreas Claudius gewann. So stand es am Ende 2:7.

Pokalspiel der Herren

Im Pokalspiel traten unsere Herren zu Hause gegen den TC Spich an. Der Gegner aus Spich trat in den Einzeln mit Bestbesetzung an. Die Nr. 1 hatte eine LK von 9 und selbst die Nummer 2 eine LK von 11. So war es nicht verwunderlich, dass alle Spiele deutlich mit 0:3 verloren gingen.

Kopf hoch! In den nächsten Meisterschaftsspielen werden die Gegner nicht mehr unschlagbar sein. Wir werden berichten!

Rekordbesuch bei Saisoneröffnung

Die Saisoneröffnung der Tennisabteilung startete wie in jedem Jahr mit einem Schleifchenturnier. Insgesamt gab es 20 Doppelbegegnungen. Nach 3 Stunden standen die Sieger fest. Platz eins bei den Damen erreichte Angela Dhom. Bei den Herren belegte Sebastian Schönhoff den ersten Platz.  

Viele Zuschauer schauten in diesem Jahr bei gutem Wetter den Spielen zu. Nach den Spielen gab es Leckereien vom Grill und kühle Getränke. Zu erwähnen ist noch, dass sich einer besonders freute. Es war Peter Fischer. Er erreichte zum ersten Mal den 3. Platz bei den Herren in einem Wettkampf. Gratulation!

Adventsfenster TV Gelpetal

Am 8. Dezember lud der TV Gelpetal zum offenen Adventsfenster ein. Viele Helferinnen und Helfer aus der Handball- und Tennisabteilung hatten im Vorfeld das Tennisheim und die Terrasse weihnachtlich geschmückt.

Für die großen Gäste gab es an diesem Abend Glühwein und die kleinen Gäste erfreuten sich am Kinderpunsch und einem Weckmann. Zudem gab es noch Livemusik. Matthias Meyer und Horst Heitkamp spielten auf ihren Trompeten Weihnachtslieder. Zum Jahresausklang war dies eine gelungene Veranstaltung des TV Gelpetal.

Winter Jugendtraining 2023-24

Nach dem erfolgreichen Sommertraining unserer Tennisjugend geht es nun im Winter weiter. Unter der Leitung von C-Trainer Stephan Wagner haben 11 Jugendliche das Wintertraining in der Halle Windhagen aufgenommen. Trainiert wird montags nachmittags in zwei Gruppen.

Mit den Worten „Der Weg zur ersten Jugendmannschaft ist nicht mehr weit“,   sieht unser Jugendtrainer optimistisch in die Zukunft.

Erfahrung gewinnt gegen Schnelligkeit

Zum zweiten Mal fand am Freitagabend das Duell „Jung“ gegen „Alt“ statt. Team Jung hatte sich einiges vorgenommen und konnte nach den Einzelspielen die Ausgangsposition noch offen gestalten. Es entwickelten sich von Anfang an enge und durchaus sehenswerte Spiele. So Schlug Matthias Meyer (Team Alt) Alexander Mühlmann (Team Jung) nach hartem Kampf jeweils mit 6:4 und 6:4.

Für den Ausgleich von Team Jung sorgte der gallige Daniel Canisius nach einem harten ersten Satz mit 6:7 und 1:6 gegen einen nie aufgebenden Gerd Peisker.

Doch Team Alt schlug zurück mit Horst Heitkamp, der mit seiner unangenehmen Spielweise Elias Langer mit 6:2 und 6:2 in die Knie zwang. Doch Sebastian Schönhoff holte mit seiner unfassbaren Geschwindigkeit gefühlt noch jeden nicht mehr zu erlaufenden Ball gegen einen ebenfalls gut aufgelegten Andreas Claudius und bezwang Ihn im Champions- Tiebreak nach zuvor gewonnen Satz 6:7, 6:1 schließlich mit 3:10.

So stand es nach den Einzel 2:2 und alles war offen. Doch wie schon in der Herren 55 und Herren 65 Saison ist es mehrmals aufgefallen, dass „Alt“ Gelpe Doppel kann.

Günter Wagner und Matthias Meyer bildeten das erste Doppel und spielten souverän ihren Stiefel runter und holten den Sieg mit 6:0 und 6:3. Die noch frisch angereisten Markus Wette und Andreas Schmale (Team Alt) waren kaum aufzuhalten und gewannen ebenfalls locker mit 6:2 und 6:0 gegen Daniel Canisius und Sebastian Schönhoff.

Am Ende gewinnt Team Alt mit 4:2.

Der Abend war lange noch nicht vorbei. Die Stimmung und Chemie passen richtig gut zwischen „Jung“ und „Alt“ so ließ man den Abend mit Fassbier und leckerem Essen von unserem Andreas Claudius (Danke nochmal dafür!) ausklingen.

Bericht: Marius Euteneuer